Warum einen Ernährungsberater?

 

Viele Besitzer wollen ihre Tiere BARFen, aber ihnen fehlt schlichtweg die Zeit, sich intensiv mit dem Thema zu beschäftigen. Ich verstehe das absolut! Als ich mit dem BARFen anfing, hatte ich nur die Zeit mich intensiv einzulesen, da ich noch studierte und der Welpe noch nicht eingezogen war. Neben Haushalt, Tieren, der Familie und Hobbys ist es schwer, noch nebenher Zeit zu finden, sich mit dem Thema genau zu beschäftigen. Selbst wenn man diese Zeit investieren kann, bringt es einen schnell zum Verzweifeln. Mittlerweile gibt es so viele Seiten darüber, gefühlt weiß es jeder besser und man weiß gar nicht mehr, was man überhaupt glauben soll. Es kommt einem schnell vor wie eine undurchdringbare Wissenschaft und so wird die wertvoll investierte Zeit häufig zum Reinfall. Man hätte sie sich lieber sparen können.

Daher macht es Sinn, sich an einen kompetenten Ernährungsberater zu wenden, der es wirklich von der Pike auf gelernt hat: Wie funktioniert die Verdauung bei Hund und Katze? Was braucht das Tier ganz genau? Wie kann man bei verschiedensten Krankheiten unterstützen? usw.

So verlieren Sie die Unsicherheit, ob Sie alles richtig machen. So können Sie Ihre kostbare Zeit lieber damit verbringen, mit Ihrer Fellnase etwas zu unternehmen, statt sich mit Facebook Gruppen oder diversen Internetseiten herumzuschlagen.